So funktioniert's

Alles was die Welt braucht sind gute Ideen für Filme, Serien und andere Projekte und eine Plattform wo sie gelesen und weiterentwickelt werden...

Auf der Plattform „Hollyboost“ werden Ideen für Film, Serien, Buch und Spieleproduktionen veröffentlicht, bewertet und weiterentwickelt. Produzenten haben hier die Möglichkeit Ideen zu kaufen. Ideengeber die Möglichkeit ihre Idee zu verbessern, anzubieten oder zu verkaufen.

Hauptseite: ohne Registrierung

"So funktioniert's": Unter diesem Menüpunkt finden Sie diese Hilfe.

"Projektideen“: Eine Projektidee beinhaltet alles was in Bezug auf Film, Buch, Serien oder Spielentwicklungen an Ideen in schriftlicher Form hochgeladen wird.

"In Realisierung": Hier werden Ihnen Projekte in der Realisierung angezeigt. D.h. Filme,Serien,Bücher oder Spiele sind von Produzenten oder Verlegern gekauft worden und werden nun realisiert.

 

Projektideen

Unter "Projektideen" können Sie nach Inhalten oder Begriffen in den bereits hochgeladenen Projekten suchen. Hier dürfen Sie alle neu hochgeladenen Ideen und Vorschläge anschauen. Sie erfahren etwas über den Inhalt, jedoch können Sie weder mitabstimmen, etwas hochladen oder selbst Vorschläge verfassen. Geben Sie unter "Suchwort" oder "Autor" Buchstaben, Wörter oder Textausschnitte ein und die Ergebnisse werden weiter unten sofort angezeigt.  Unter Verkaufsstatus sehen Sie Alle Projekte, Projekte die noch zu verkaufen sind und Projekte die bereits verkauft wurden.  

"Registrieren"

Um selbst Projekte und Ideen starten oder an einer Idee aktiv mitarbeiten zu können ist eine eine Registrierung erforderlich. Entscheiden Sie zunächst ob Sie sich als "Ideengeber" oder "Publikum" registrieren wollen. Haben Sie eine Idee für ein Projekt (Film, Serie, Buch oder Spiel) dann sind Sie ein „Ideengeber“. Wenn Sie die Absicht haben Ihre Idee zu verkaufen ist innerhalb der europäischen Union (EU) eine gültige UstID nötig. Diese UstID wird geprüft. Die Freischaltung des Accounts erfolgt nach erfolgreicher Prüfung und wird per email mitgeteilt. Erst jetzt sind alle Verkaufsfunktionen in der Toolbox verwendbar. Wollen Sie nicht aktiv mitmachen sondern nur andere Ideen anschauen, bewerten und Vorschläge anbieten sind Sie das „Publikum“. Klicken Sie bitte auf „Registrieren“. Füllen Sie das Formular aus und bestätigen Sie die Registrierung mit einem Klick auf "Registrieren". Füllen Sie bitte alle erforderlichen Felder aus.  

 

Als Ideengeber müssen Sie mindestens einen Haken aktivieren. Z.B. das Feld "Autor" oder "Produzent". Sie können auch mehrere Felder markieren.
Wichtig: Um Ideen vor der Realisierung auf das Publikumsinteresse hin testen zu können müssen Sie den Haken "Produzent" oder "Verleger" aktiviert haben. 
Mit der Bestätigung Ihrer Registrierung ob „Ideengeber“ oder „Publikum“ sind Sie nun auch zugleich eingeloggt, und gelangen zu Ihrem Benutzermenü.

Eingeloggt als „Publikum“

Schauen Sie sich bitte zuerst Ihr „Benutzermenü“ an. Neben Ihrem gewählten Benutzernamen erscheint ein Symbol. Bitte Klicken Sie hier und Sie können Ihr Profil verändern oder bearbeiten sowie Ihr Passwort neu festlegen. Unter „Biografie“ können Sie anderen Usern Ihre Biographie, eigene Ideen, Texte oder sonstige Informationen mitteilen. "Meine Boosts" listet Ihnen alle Ihre bislang angesehenen Projekte auf, und gibt Ihnen die Möglichkeit mit einem Klick auf den Titel direkt dort hin zur Unterseite "Projektidee" zu springen. 

Sie erhalten Informationen zum Projekt und können im Expose blättern. Jede Idee wird grundsätzlich als Expose verfasst. Jedoch Treatment, und Drehbuch beziehen sich mehr auf filmische Umsetzungen. Es besteht die Möglichkeit Ansichten zu vergrößern und Inhalte mit dem Mausrad zu scrollen. Unterhalb der Anzeige sehen Sie das Einstelldatum, die Anzahl der Besucher sowie einen "Demand" und "Melden" Button. Wenn Sie mehr sehen möchen von einem Drehbuch oder Skript oder den Text interessant finden dann Klicken Sie "Demand" . Dem Autor wird das angezeigt, und er entscheidet ob er mehr Text zur Verfügung stellt. Es gibt Texte die nicht den AGB entsprechen, anstössig oder sonstwie inakzeptabel sind. Diese Ideen können mit einem Klick unter "Melden" und dem sich dann öffnenden email Feld an Hollyboost gemeldet werden. Ein Klick auf "Boost...." uns Sie geben der Idee eine positive Bewertung. Eine Weiterleitung zu Facebook oder Twitter ist hier möglich. "Ihre Vorschläge" gibt Ihnen die Möglichkeit eigene Vorschläge abzugeben, und andere zu bewerten. Einblick in die Biografie des Autors (Ideengeber) erhalten Sie durch einen Klick auf den Namen des Autors. Das Benutzerprofil zeigt Ihnen woran der Autor arbeitet (Ideen) oder interessiert ist (Boosts). Näheres erfahren Sie stets durch Anklicken der Titel.

Eingeloggt als „Ideengeber“

Schauen Sie sich bitte zuerst Ihr „Benutzermenü“ an. Neben den Möglichkeiten die ein "Publikum" hat können Sie nun auch eigene Ideen hochladen. Unter "Meine Ideen" und mit einem Klick auf "Neue Idee Veröffentlichen" gelangen Sie nun zu einem Formular.  Füllen Sie bitte die Felder aus und beschreiben Sie Ihr Projekt oder Ihre Idee im Feld "Details". Wenn alles augefüllt ist klicken Sie bitte auf "Idee veröffentlichen". Eine Seite öffnet sich. Bitte laden Sie Ihr Expose, also eine detaillierte Beschreibung Ihrer Idee, als pdf-Datei hoch. Einfach ausformulierte Ideen und Projekte werden als Expose hochgeladen. Lediglich Film, oder Serienscripte die bereits entwickelt sind erscheinen unter Treatment oder Drehbuch.  Mit dem Tool Flexpaper können Sie nun seitenweise durch Ihren Text scrollen. Sie dürfen natürlich Ihr eigenes Projekt auch mit einem "Boost" bewerten. Unter "Meine Boosts" erhalten Sie einen Überblick über Ihre bereits bewerteten Ideen mit dem entsprechenden Entwicklungsstand. Verlassen Sie nun das Benutzermenü und besuchen Sie Ihre eigenen Projekte.

"Toolbox für Idee & Realisierung"

Nachdem Sie mit dem Tool "Flexpaper" das Projekt studiert oder bewertet haben  scrollen Sie nun weiter nach unten und gelangen zur Toolbox. 

Hier ist die Schaltzentrale wo alle Fäden zusammenlaufen. Bei aktuellen Projekt sehen Sie zunächst Ihren brereits festgelegten Preis den Sie nun jederzeit ändern können. Die Toolbox ist noch leer.

Regisseure oder Produzenten (oder einfach Käufer) hingegen sehen wenn sie Ihr Projekt anklicken jedoch folgenden Bildschirm: 

Wie Sie sehen können ist hier einiges passiert. Der potentielle Interessent hat den Preis unterboten (Eingabe im Feld Gebot und bestätigen). Es poppt das Logo des Interessenten auf mit dem Gebot. Um das zu begründen hat er eine email losgeschickt. Ferner hat er sich als Produzent beworben. Der Button hat seine Farbe verändert. 

Nun schauen wir nochmal in Ihre Toolbox.

Sie haben durch einen Klick auf "Annehmen" den Kaufpreis akzeptiert. Die Bewerbung als Produzent haben Sie ebenfalls akzeptiert. Sie haben auch die Möglichkeit ein Angebot abzulehnen oder zu verhandeln. 

Der "Produzent" oder potentielle Käüfer erhält nun ebenfalls eine Nachricht. Mit dem akzeptierten Kaufpreis startet nun die Kaufabwicklung, das heisst "Hollyboost" sendet zwei Rechnungen zum Käufer. Eine Rechnung mit dem ausgehandelten Betrag und eine über die Provision der Plattform.

Nach dem Zahlungseingang überweist "Hollyboost" den ausgehandelten Betrag auf das bei der Registrierung angegebene Konto. Der Kaufgegenstand (Manuskripte, Texte, Aufzeichnungen oder Skizzen etc.) werden nach dem Zahlungseingang umgehend elektronisch an den Käufer weitergeleitet.

Der Käufer sieht nun folgende Informationen in seiner Toolbox: 

Seine Bewerbung als Produzent wurde akzeptiert. Er hat nun die Möglichkeit vor der Realisierung die Idee zu "testen".

Dazu trägt er ein Boost-Ziel ein und betätigt mit dem "Bestätigen" Button.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Je nachdem wie die Idee ankommt werden mehr oder weniger Boosts vergeben.

Ist ein Boost-Ziel gesetzt erscheint eine spezielle Grafik, um über den Stand der Bewertungen zu informieren. Wird das Ziel erreicht so färbt sich die Wolke samt Rakete ein. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun da der Käufer eine Einschätzung gewonnen hat steht der Realisierung nichts mehr im Wege. Er klickt nun den "Realisierung" Button an und trägt die Daten ein.

Jeder Besucher erfährt nun das Startdatum und kann der Fertigstellung entgegen sehen.